Erde
by Mooncat





Das Element Erde steht für:

Norden
Das fortgeschrittene Alter
Schwarz, Braun, Kaki
Pentagramm
Schlag-Instrumente
Winter
Zwerge, Gnome
Positive Eigenschaften: Ansehen, Ausdauer, Gewiisenhaftigkeit, Sachlichkeit
Zielstrebigkeit, Bedachtsamkeit, Entschlossenheit
Negative Eigenschaften: Fahrlässikeit, Schwerfälligkeit, Faulheit, Wortkargheit
Müdigkeit, Trägheit, Unentschlossenheit
Sternzeichen: Jungfrau, Stier, Steinbock
Sinn: Tasten


Mit allen Sinnen erleben

Sehen: Verschiedene Arten von Sand und Erde anschauen und vergleichen
Hören: Sand durch die Finger auf verschiedene Oberflächen rieseln lassen
Riechen: Wie riecht feuchte Erde, wie Waldboden, wie Sand aus der Sandkiste
Schmecken: Sandkuchen backen
Fühlen: Mit den Händen im Matsch wühlen


Praxisideen zum Element Erde

Sandbilder
Auf einem Blatt Papier zuerst mit einem Bleistift die Konturen zB. von einem
Baum zeichnen. Dann die Form sorgfältig mit Klebstoff einstreichen. Jetzt
trocknen, feinen Sand auf das Papier streuen. Trocknen lassen und vorsichtig
den überschüssigen Sand abschütten.

Sand-Jenga
Als erstes wird ein großer Sandhaufen aufgeschippt. Ganz oben wird dann mit
einer Muschel, einem Stöckchen oder ähnlichem "gekrönt". Jetzt müssen die
Mitspieler nacheinander eine Handvoll oder eine kleine Schaufel Sand aus dem
Haufen entfernen. Bei wem die Spitze herunterfällt, hat verloren.

Sandknete
Du brauchst: Stärkemehl, Sand (z.B. Vogelsand), Wasser, Lebensmittelfarbe,
1 Tasse, 1 Topf, 1 Holzlöffel. Schütte 1 Tasse Stärkemehl und 2 Tassen feinen
Sand in den Topf. Gib 1 Tasse Wasser und, wenn du möchtest, etwas Farbpulver
dazu. Vermische alle Zutaten. Erwärme die Masse bei mittlerer Hitze und rühre
kräftig, bis sie dick wird. Forme die abgekühlte Sandknete. Die Figuren
trocknen einige Tage an der Luft.

Kartoffel-Ernte
In der Erde wühlen macht mit den Händen besonders viel Spaß. Wie wäre es
denn, wenn man bei der Kartoffel-Ernte die Knollen nicht mit einer Schaufel,
sondern mal mit den Händen ausbuddelt ?!

Was lebt alles in der Erde
Überlegt doch einmal, welche Tiere alle in der Erde leben.
Nehmt eine Schaufel und untersucht doch einmal zB. wie viele verschiedene
Tiere in einem kleinen Stück Waldboden leben.

Sandkuchen
Back doch mal mit deinem Kind zusammen einen leckeren Sandkuchen.
Du brauchst: 250g weiche Butter, 6 Eier, 250g Mehl, 250g Zucker, Vanille-,
Zitronen- u. Rumaroma, 1 TL Backpulver, etwas Semmelmehl.
Butter, Eier und Zucker schön schaumig rühren, Mehl, Aroma und Backpulver
unter rühren. Eine Backform ausbuttern und mit dem Semmelmehl ausstreuen.
Den Teig einfüllen und ab in den Ofen. Bei 190C ca. 60 min backen. Mit einem
Holzstäbchen eine Garprobe machen. An dem Stäbchen darf kein Teig mehr kleben.


Weitere Aktivitäten (by Ishtar)

* Im Sand spielen:
Sandburgen bauen, Sandtorten formen, eine Sandspirale oder ein Sandlabyrinth
bauen. Im Sand Bilder malen, z.B. ein Gnom, oder auch mit verschiedenen
Sandfarben ein Mandala malen.

* Aus einer WC-Rolle eine Rassel machen, indem man die Enden mit Papier und
Leim zuklebt und Reis einfüllt. Die Rolle bunt anmalen. Mit einer größeren
Schachtel kann man ohne den Reis eine Trommel basteln. Zusammen Musizieren
und Rhythmen kennen lernen.

* Bunte Steine Sammeln und eine kleine Zimmerdeko machen mit all den Steinen,
oder einen Elemente-Altar anfertigen, wo Dinge für die Erde ihren Platz finden.

* Ältere Verwandte besuchen und mit dem Kind über die Ahnen sprechen und das
Alter. Das Kind kann auch einen Baum malen und kleine Fotos von
Familienangehörigen an die Äste kleben. Es ist wichtig dem Kind die Familie
näher zu bringen, aber man sollte auch nicht offene Probleme verschweigen
und so tun, als würde man sich mit allen gut verstehen, Kinder spüren es
sowieso, lernen so aber, ihren Gefühlen nicht zu vertrauen. Also ruhig sagen,
dass ist Tante XY - leider verstehen wir uns nicht so gut mit ihr weil....
und das macht uns......

* Das Kind soll sich bei einem Waldspaziergang einen Baum aussuchen und dieser
wird dann während dem Wechsel der Jahreszeiten beobachtet. Oder auch mit dem
Kind zusammen einen Baum im Garten pflanzen, wenn einer vorhanden ist,
ansonsten ist auch ein Bonsai oder ein Strauchgewächs auf einem Balkonkasten
eine Variante. Verschiedene Baumblätter sammeln, zwischen Papier und schweren
Büchern pressen und anschließend ein hübsches Bild damit kleben, oder sie
beschriften und lernen, anhand der Blätter die Bäume zu erkennen.

* Mit Fimo oder Selbsttrocknenden Ton eine Mutterstatue basteln und zu den
Steinen legen.

* Aus Verschiedenen Nüssen oder auch Erdäpfel Knollenmänchen machen.

* Dem Kind Geschichten von Gnomen und Zwergen erzählen

* Zusammen Brot backen, am besten welches, dass man noch schön flechten kann
und entsprechend dekorieren.




Zurück zur Heidnischen Erziehung
Zurück zum Menue